Was ist die Fair Wear Foundation?

Was ist die Fair Wear Foundation?

Fashion-Industrie - Da geht noch was! 

Die Produktion von Kleidung in Schwellenländern wird zurecht sehr kritisch betrachtet. 
Wir von Matakuna sind jedoch davon √ľberzeugt, dass die wirtschaftlichen Vorteile diesen L√§ndern zu mehr Wohlstand verhelfen k√∂nnen.¬†

Wichtig ist es, dass die Mitarbeiter in den Fabriken nicht ausgebeutet werden und die Arbeitsbedingungen ein f√ľr die Gesundheit und die Umwelt sicheres Arbeiten erm√∂glichen. ūüĆćūüßė‚Äć‚ôāÔłŹ

Die Fair Wear Foundation wurde 1999 gegr√ľndet, um ebendiese Standards in verschiedenen L√§ndern in Afrika, S√ľdostasien und S√ľdosteuropa voranzubringen.¬†

 

Worum handelt es sich genau? 

Die Fair Wear Foundation ist ein Zusammenschluss unterschiedlicher Interessensvertretern. Darunter befinden sich unter anderem Wirtschaftsverbände, Nichtregierungsorganisationen, und Gewerkschaften. 

Ziel dabei ist es, die Umsetzung fairer Arbeitsbedingungen f√ľr die MitarbeiterInnen in den Produktionsst√§tten voranzubringen. Dabei geht es unter anderem um angemessene Entlohnung, keine Zwangs- und Kinderarbeit und um eine Beschr√§nkung der Arbeitszeiten.¬†

Um sicherzustellen, dass diese Standards eingehalten und fortlaufend verbessert werden, werden j√§hrliche Performance-Checks durchgef√ľhrt.¬†
Dabei wird die gesamte Produktionskette, vom Hersteller bis zum Endkunden betrachtet. ūüďč‚úĒ

 

Kriterien der Fair Wear Foundation

  • Freie Wahl des Arbeitsplatzes, keine Zwangsarbeit.
  • Keine Diskriminierung von Arbeitskr√§ften.
  • Keine Kinderarbeit. Arbeitnehmer m√ľssen mindestens das Pflichtschulalter √ľberschreiten und d√ľrfen in keinem Fall j√ľnger als 15 sein.
  • Die M√∂glichkeit zur Gr√ľndung und zum Beitritt von Gewerkschaften sowie die Durchf√ľhrung von Kollektivvertragsverhandlungen.
  • Bezahlung eines existenzsichernden Lohns. Die Mitarbeiter sollen in der Lage sein, von ihrer Arbeit leben zu k√∂nnen, die Bezahlung darf nicht unter dem gesetzlichen Mindestlohn liegen.
  • Angemessene Arbeitszeiten. W√∂chentliche Arbeitszeit von maximal 48 Stunden und ein freier Tag pro Woche.
  • Sichere Arbeitsbedingungen, die die Gesundheit nicht gef√§hrden. Physische oder sexuelle Gewalt in jeder Form ist streng verboten.
  • Rechtlich bindende Arbeitsvertr√§ge, in denen alle wichtigen Punkte des Arbeitsverh√§ltnisses geregelt sind.

 

Klingt doch nicht schlecht, oder? ūüėä

Wir von Matakuna sind stolz darauf, mit unseren Produkten auf die Verbesserung der Arbeitsbedingungen in weiten Teilen der Welt hinzuarbeiten. 

F√ľr mehr Hakuna Matata f√ľr alle! ūüíöūüíöūüíö

 

Du hast Fragen? Schreibe uns gerne eine Mail an info@matakuna.com oder kontaktiere uns √ľber unseren Chat oder via Instagram.¬†

 

Peace! ūüėä‚úĆ

 

 

 

 

Quelle: https://utopia.de/siegel/fair-wear-foundation/ 
Photo by Kai Pilger: https://www.pexels.com/photo/assorted-clothes-996329/

Zur√ľck zum Blog